27. Mai 2020 Systemvoraussetzungen: Auflösung mindestens 1024 x 768 Pixel, Java-Script aktiviert Email login

Französische Besatzung

Get the Flash Player to see this player.

Die Franzosen

Am 10. Juli 1945 zieht die amerikanische Besatzungsmacht ab und die Franzosen übernehmen stattdessen das Kommando über die Stadt und die Festung.
Während es den Amerikanern und Briten wichtig ist, Deutschland schnell wieder aufzubauen, um den Kommunismus daran zu hindern, sich nach Westen auszudehnen, schreckt Frankreich vor einem Wiedererstarken Deutschlands zurück. Im Dezember 1945 werden in der französischen Zone wieder demokratische Parteien zugelassen. Ab 1957 wird das Hauptkontingent der französischen Besatzungstruppen aus dem Rheinland abgezogen. 1969, als Deutschland und Frankreich einen freundschaftlichen Weg eingeschlagen haben, folgen ihnen auch die letzten Truppen.

Zur Zeit der französischen Besatzung lebten auf der Festung die unterschiedlichsten Personen in unmittelbarer Nachbarschaft. Einrichtungen, wie Lager für Vertriebene und Flüchtlinge, waren hier ebenso untergebracht, wie eine ungarische Gemeinde oder deutsche Familien, die ihre Unterkunft verloren hatten. Während die Magazine für ausgelagerte Kulturgüter der umliegenden Museen und Archive nach und nach aufgelöst wurden, entwickelten sich gleichzeitig neue Dienststellen des Landes, wie die Staatliche Sammlung für Vorgeschichte und Volkskunde am Mittelrhein.

Visitors: 95