15. August 2020 Systemvoraussetzungen: Auflösung mindestens 1024 x 768 Pixel, Java-Script aktiviert Email login

Französische Besatzung

Transitlager auf der Festung

Unmittelbar nach Kriegsende ist die Festung noch nicht für die Unterbringung von Displaced Persons vorgesehen. Ab ca. 1946 wird dann auch hier ein Durchgangslager eingerichtet. Grund ist wohl der anhaltende Flüchtlingsstrom und die zunehmende Beanspruchung der Kasernen durch das französische Militär. Die DPs sind entweder während des Krieges vor der anrückenden Roten Armee geflüchtet oder verließen nach Kriegsende aus politischen Gründen ihre Heimat. Auch DPs, die aus Furcht vor Repressalien oder aus wirtschaftlichen Überlegungen heraus nicht in ihre Heimatstaaten zurückkehren wollen, kommen auf die Festung. Bis zum Jahr 1950 werden schätzungsweise einige tausend Menschen durch das Lager der Festung geschleust.

Visitors: 65