25. Februar 2020 Systemvoraussetzungen: Auflösung mindestens 1024 x 768 Pixel, Java-Script aktiviert Email login

Nutzungsphasen der Festung

Die Nutzung der Festung Ehrenbreitstein bei Kriegsende und in der Nachkriegszeit

Die Nutzungsgeschichte der Festung Ehrenbreitstein ist in vielen Details bis heute wenig erforscht. Dies gilt für ihre Nutzung als preußisches Festungswerk und Kaserne von der ersten Belegung mit Truppen 1823 bis zum Abzug der Truppen 1918 ebenso wie für die Zeit danach. Dank jüngerer Forschungen gelingt es allmählich, Einblicke in das Leben auf dem Ehrenbreitstein zu gewinnen.

Durch die Befragung von Zeitzeugen wurde es möglich, die Nutzung der Festung am Ende des Zweiten Weltkrieges und in der frühen Nachkriegszeit zu dokumentieren.

Vier Zeitschnitte sollen hier einen Einblick in die vielfältige Nutzung jener Jahre geben:
  1. Nutzung bis zum Kriegsende in Koblenz am 27. März 1945
  2. Nutzung im Jahr 1945 nach Kriegsende
  3. Das Jahr 1950, in dem die Nachkriegsnutzung mit Wohnungen, Archiven und einem Flüchtlingslager noch andauerte;
  4. Das Jahr 1956, in dem mit der Gründung des Landesmuseums Koblenz und der Zunahme des Tourismus die heute noch bestehende Nutzung ihren Anfang nahm.

Visitors: 3991