27. Mai 2020 Systemvoraussetzungen: Auflösung mindestens 1024 x 768 Pixel, Java-Script aktiviert Email login

Französische Besatzung

Auflösung des Lagers 1950

Am 1. Juli 1950 kommt das Lager auf der Festung unter die Verwaltung des Koblenzer Sozialamts, da die IRO (International Refugee Organization) zu diesem Termin ihre Tätigkeit einstellt. Das Lager heißt jetzt „Lager für heimatlose Ausländer, Feste Ehrenbreitstein (ehem. P.D.R. Lager)“. Im Lager befinden sich noch gut 300 Personen, die entweder aus Gesundheits- oder Altersgründen keine Chance auf die erhoffte Auswanderung haben. Im September 1950 erhält das Sozialamt von der Landesregierung die Anweisung, die Auflösung des Lagers vorzubereiten. Am 15. Oktober 1950 werden die letzten 316 Insassen - vorwiegend Russen, Polen, Ukrainer und Ungarn - in das Lager Diez eingewiesen bzw. auf rheinland-pfälzische Landkreise verteilt.

Visitors: 89