25. Februar 2020 Systemvoraussetzungen: Auflösung mindestens 1024 x 768 Pixel, Java-Script aktiviert Email login

Heimatloses Kulturgut

Städtisches Museum von Wuppertal-Elberfeld

(heute „von der Heydt-Museum“)

Da Wuppertal stark bombardiert wird, wird auch der Bestand des dortigen Museums evakuiert.
Ab Pfingsten 1948 werden größere Rücktransporte auch nach Düsseldorf durchgeführt. Die britische Besatzungsmacht engagiert sich dabei sehr, um die vorhandenen Transportprobleme zu lösen.
1997 entdeckt die Museumsleiterin des heutigen „von der Heydt-Museums“ per Zufall, dass eine Reihe weiterer verloren geglaubter Bilder von den Franzosen in den Pariser Louvre verbracht worden waren. Die diplomatischen und juristischen Bemühungen um die Rückgabe der Bilder aus Paris blieben bislang ohne Erfolg.

Visitors: 4006